Kosten

Private Krankenversicherung

In der Regel werden alle Kosten der Psychotherapie durch die private Krankenkasse oder die Beihilfe übernommen. Eine Ausnahme besteht dann, wenn in dem Vertrag mit der Krankenkasse die Bezahlung einer psychotherapeutischen Behandlung explizit ausgeschlossen wird.

Gesetzliche Krankenversicherung (Kostenerstattungsverfahren)

Das Kostenerstattungsverfahren ermöglicht die Behandlung von gesetzlich versicherten Patienten auch für private Praxen.

Gemäß §13 Abs.3 SGB V besteht ein gesetzlich verankerter Anspruch auf psychotherapeutische Versorgung innerhalb einer zumutbaren Wartezeit.

Wenn die wohnortnahen niedergelassenen Vertragspsychotherapeuten innnerhalb der nächsten 3 Monate keinen Therapieplatz zur Verfügung stellen können und eine Behandlung dringend notwendig ist, kann bei der Krankenkasse ein Antrag auf Kostenerstattung gestellt werden.

Gerne stehe ich Ihnen dabei beratend zur Seite.

Selbstzahler

Als Selbstzahler entfallen formale Antragsverfahren. Die Vereinbarungen werden lediglich in einem Behandlungsvertrag zwischen Patient und Therapeut geregelt.

Die Privatrechnung wird vom Patienten selbst beglichen. Das Honorar orientiert sich an der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (GOP).